3. Einheit Kiefer.Schmerz Los!

Willkommen

Schön, dass du wieder da bist. Ich begrüße Dich zu deinem Onlinekurs Rücken.Kraft! Wirbelsäulengymnastik.

Heute beschäftigen wir uns mit den Ursachen für deine Rückenschmerzen.
Wir schauen uns an wie du selbst Einfluss auf deinen Schmerz nehmen kannst und wir zeigen dir, wie du deinen Rückenschmerz lindern kannst.

Das beste “Fitnessgerät” ist der eigene Körper! Bei unseren Trainings erfährst Du dessen Vielfältigkeit. Ein gesunder Körper ist belastbar, flexibel und ausdauernd. Genau das trainieren wir.

Nachhaltige Gesundheit ist kein kurzfristiges Wochenkonzept, sondern vielmehr Lebensart. Wir helfen Dir dabei, dieses wertvolle Gut für Dich zu erhalten.

Ein gesunder Rücken ist belastbar. Schon wenige Minuten Training am Tag reichen aus, um deinen Rücken zu stärken.

Also stärke nun deinen Rücken. Los gehts!

Rückenschmerzwissen

WUSSTEST DU, DASS SCHMERZEN

…grundsätzlich im Hirn entstehen

….auf ein funktionierendes Warnsystem des Körpers hinweisen

….psychologisch beeinflusst werden

…nicht unbedingt mit einem Gewebsschaden in Verbindung stehen

Wenn du akute Rückenschmerzen loswerden willst, ist es sehr wichtig, dass du die Kontrolle über deinen Schmerz, auch wenn er sehr stark ist, behältst. Und nicht umgekehrt.

85% der Deutschen leiden mindestens einmal im Leben unter akuten Rückenschmerzen.

Je nach Dauer deiner Rückenschmerzen, werden diese in verschiedene Katgeorien eingeteilt:

akute Rückenschmerzen = Schmerzdauer 1-4 Wochen
akute wiederauftretende Rückenschmerzen = wenn eine neue Rückenschmerzepisode nach 6 Monaten Symptomfreiheit wieder auftritt
subakute Rückenschmerzen = Schmerzdauer 5-12 Woche
chronische Rückenschmerzen = Schmerzdauer >12 Wochen oder immer wiederkehrendes Auftreten von Rückenschmerzen innerhalb von 6 Monaten chronisch wiederauftretende Rückenschmerzen = wenn eine neue Rückenschmerzepisode innerhalb eines Jahres nach Symptomfreiheit wieder auftritt

Diese zeitlichen Angaben sind als grobe Orientierung anzusehen es gibt durchaus fließende Übergänge zwischen den verschiedenen Stadien gibt.

70% der Rückenschmerzen sind unspezifisch oder ideopathisch. Das heißt, es lässt sich keine ursächliche Verletzung für den Schmerz finden. Weder ein

Bandscheibenvorfall, noch eine andere Verletzung der Strukturen im Rücken.
Aber wenn es keine kaputte Struktur gibt, dann kann es auch keine Schmerzen geben!?
Doch denn alle Schmerzen entstehen im Gehirn. Das Gehirn entscheidet nämlich, ob dein Rücken schmerzt oder eben nicht. Um diese Entscheidung zu treffen, bekommt es viele Informationen von deinem Körper.
Dabei bedient sich das Gehirn einer großen Palette an Einflussfaktoren. Wie zum Beispiel deinen Erfahrungen, deinem momentanen Gemütszustand und vielen anderen Faktoren.

Wenn du zum Beispiel mit dem Fuß in eine Glasscherbe trittst, melden deine Sensoren im Finger: Achtung! Haut und Gewebe wurden verletzt.
Gehirn und Rückenmark analysieren diese Gefahrenmeldung und entscheiden dann, ob Schmerzen notwendig sind, um den Körper zu schützen. Im Fall mit der Glasscherbe werden höchstwahrscheinlich Schmerzen generiert. Damit verhindert dein Gehirn, dass du mit der Glasscherbe im Fuß noch einige Kilometer weiter läufst. Stattdessen wirst du nachschauen, was mit deinem Fuß überhaupt los ist. Im nächsten Schritt entfernst du, wenn möglich, die Glasscherbe und entlastest den Fuß. Die Wunde kann wunderbar heilen.
Das heißt, dein Körper besitzt ein super Warnsystem und Schmerzen sind eine absolut überlebenswichtige Sache. Nach ein paar Stunden und Tagen wird der Schmerz immer leichter werden. Anschließend, nach maximal ein paar Wochen, verschwindet er dann komplett.

Die Wunde an deinem Fuß ist geheilt und der Schmerz ist nicht mehr notwendig.

Behalte im Hinterkopf, dass es auch nicht körperliche Faktoren gibt, die deine Rückenschmerzen sehr stark beeinflussen können

Mach dir bewusst, dass es sich um mehr dreht, als nur um deinen Rücken.

Schmerzen? Na und!
Was hilft?

page10image32090816

Bis zu 20% der Menschen unter 50 Jahren zeigen eine Bandscheibenvorwölbung auf einem MRT, aber keinerlei Symptome. Keine Rückenschmerzen, Taubheitsgefühle, oder Muskelabschwächungen.

Beweg dich. Dein Rücken ist ein Bewegungssystem, kein „Im-Bett-liege-System“. Dass Bewegung erstmal noch ein bisschen schmerzhaft ist, ist normal und heißt nicht, dass du

es damit noch schlimmer machst. Vielleicht brauchst du mehr Pausen als sonst und musst manche Aktivitäten etwas langsamer angehen lassen. Aber bedenke, dass Pausen, die länger als einen Tag andauern mehr schaden als helfen. Es ist auf jeden Fall wichtig, dass du nicht wartest bis dein Schmerz vollkommen verschwunden ist. Vielmehr solltest du schon vorher so aktiv wie möglich sein.

Versuche spazieren zu gehen und wieder in Bewegung zu kommen. Dabei wird die schmerzende und verspannte Muskulatur sanft gelockert und die Wirbelgelenke bewegt. Sobald wie möglich, solltest du auch mit kleinen Mobilisations- und Dehnübungen beginnen, um wieder beweglicher zu werden und Schonhaltungen zu vermeiden.

Sportarten haben einen positiven Effekt auf deinen Rückenschmerz und sind sicher. Suche dir am besten die Sportart aus, die du am liebsten machst und am besten längerfristig in deinen Alltag integrieren kannst. Vielleicht würdest du gerne Übungen machen, bist dir aber unsicher, wie und was genau du machen kannst. In diesem Fall kannst du dir ein Rezept für Physiotherapie beim Arzt holen. Dort kannst du dich beraten, behandeln und motivieren lassen. Regelmäßiges Training ist die einzige Maßnahme, die präventiv gegen wiederkehrende Rückenschmerz Episoden wirkt.

Training

Ein regelmäßiges Training hilft besser als Schmerzmittel, wenn du deine Rückenschmerzen schnell loswerden willst.

Rückenschmerzen betreffen fast jeden Menschen mindestens einmal im Leben. Deswegen sind sie leider ein ganz normaler Teil unseres Alltags. Ähnlich wie müde sein, traurig sein oder eine Erkältung haben.

Du musst nicht warten, bis dein Schmerz wieder komplett verschwunden ist, um wieder in die Arbeit zu gehen. Im Gegenteil, man weiß heute, dass so ein Verhalten deine Rückenschmerzepisode sogar verlängern kann.

Bewegung in Kombination mit Wärme ist eine wirksame Therapie gegen akute und unspezifische Rückenschmerzen. Achte also darauf, dass du in Bewegung bleibst, sowohl zu Hause, als auch im Büro. Regelmäßige Erinnerungen an Bewegung können dir zum Beispiel helfen, dynamischer und aktiver zu Sitzen.

Übungen zur Einstimmung

Die nachfolgenden Übungen dienen als Grundlage, um Routine vor einer Trainingseinheit zu schaffen. Somit ermöglichen Sie Ihrem Körper sich nicht nur körperlich, sondern auch mental auf das Training vorzubereiten. Dies ist wichtig, um die Aufmerksamkeit zu steigern und das zentrale Nervensystem positiv zu beeinflussen.

Führen Sie die nachfolgenden Übungen der Reihe nach durch. Lassen Sie sich Zeit und versuchen Sie, sich nur auf die jeweilige Übung zu konzentrieren. Klicken Sie einfach auf die jeweilige Übung und los geht’s.





Mobilisation Wirbelsäule

1. Aufrechter Stand; die Beine entweder gestreckt oder leicht gebeugt.
Einatmen: Die Rippenbögen seitlich ausdehnen und die Wirbelsäule verlängern.

2. Den Kopf senken und Wirbel für Wirbel abrollen

3. Arme gestreckt Wirbelsäule komplett gebeugt, Beine möglichst gestreckt

4. Wirbel für Wirbel wieder zurück in die Aufrichtung kommen

5. Kopf und Rücken etwas in die Streckung bringen, Brust rausschieben, Schultern nach hinten zusammen.

Übungen der Woche

Die Übungen der Woche sind optional. Du hast hier die Möglichkeit Übungen aus den Workouts separat zu trainieren und diese zu deiner Routine werden zu lassen.

stabile Vorneige (Good mornings)

 

Arme “hacken”

 

Liegestütz erhöht

 

Workout der Woche

 

Zusammenfassung

Du bist einen Schritt weiter in deinem Onlinekurs Rücken.Kraft! 

Das Abschlussquiz steht nun zur Verfügung und du kannst dein erworbenes Wissen direkt auf die Probe stellen.

Du weißt jetzt, dass ein Bandscheibenvorfall nicht unbedingt mit Rückenschmerzen zusammenhängt und eher selten auftritt und die Wichtigkeit von Bewegung und einer positiven Einstellung gegenüber Schmerzen.

In der nächsten Woche legen wir den Fokus auf die Bauchmuskulatur.

Bei Fragen steht dir jederzeit unser Kontaktformular zur Verfügung und du erhältst innerhalb von 48 Stunden eine Rückmeldung des Kursleiters.

Wir freuen uns, dass du dabei bist.

Quiz

In diesem Quiz kannst Du hervorragend dein Wissen zu den jeweiligen Themen testen. Vertiefe dein Wissen und erfahre so noch mehr über deinen Körper. Viel Spaß!

Materialien

Inhalte der Woche als pdf

zum download

Weiterführende Inhalte

Hier findest du weitere Informationen und oder Literaturempfehlungen.

Bitte beachte, dass diese Informationen optional und nicht Bestandteil des Präventionskurses sind.

Buch Empfehlung „Schmerzen verstehen“ von Butler, David S., Moseley, Lorimer G., Auflage, 3. Aufl. 2016 Edition (21. April 2016)

Rückenschmerzen Infos

*Stand Juni 2023

Lektion Content

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) naturfit® Schwerpunktpraxis für Physio-und Manualtherapie Inh. Pierre Schewczyk, Güterstraße 22, 45219 Essen, Deutschland (im Folgenden: „wir“ oder „naturfit.online“) betreibt unter der Webseite https://naturfit.online einen Online-Shop für Digitale Güter. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter https://naturfit.online.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der digitalen Güter,
  2. Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „In den Warenkorb“, „In die Einkaufstasche“ o.ä.),
  3. Prüfung der Angaben im Warenkorb,
  4. Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „Weiter zur Kasse“, „Weiter zur Zahlung“, „Zur Bestellübersicht“ o.ä.),
  5. Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung,
  6. Sofern die vereinbarte Beschaffenheit der Ware von deren üblichen Beschaffenheit und Verwendungsvoraussetzungen abweicht, Bestätigung einer negativen Beschaffenheitsvereinbarung,
  7. Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
  8. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit naturfit® Schwerpunktpraxis für Physio-und Manualtherapie Inh. Pierre Schewczyk, Güterstraße 22, 45219 Essen, Deutschland zustande.

(5) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

(6) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen.

(7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Gegenstand des Vertrages und wesentliche Merkmale der Produkte

(1) Bei unserem Online-Shop ist Vertragsgegenstand:

  1. Der Verkauf von digitalen Gütern, z.B. Software oder Mediendownloads. Die konkret angebotenen digitalen Güter können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

(2) Sofern ein Vertrag über Waren mit digitalen Elementen oder über digitale Produkte (digitale Inhalte und Dienstleistungen) mit einem Verbraucher zustande kommt und die gesetzliche Aktualisierungspflicht nicht vertraglich wirksam ausgeschlossen wird, sind auch die funktionserhaltenden Aktualisierungen und erforderlichen Sicherheitsupdates Vertragsgegenstand.

(3) Die wesentlichen Merkmale der digitalen Güter finden sich in der Artikelbeschreibung. Sofern die vereinbarte Beschaffenheit der Ware von deren üblichen Beschaffenheit und Verwendungsvoraussetzungen abweicht, wird darauf in der Artikelbeschreibung ausdrücklich hingewiesen (negative Beschaffenheitsvereinbarung). Soweit der Kunde seine ausdrückliche Einwilligung in die negative Beschaffenheitsabweichung erteilt hat, definiert diese den Vertragsgegenstand.

(4) Für den Verkauf digitaler Produkte gelten die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizensierung.

§ 4 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor der Lieferung des Produktes zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdrücklich den Kauf auf Rechnung an. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig.

(3) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen können für die Lieferung von Produkten Versandkosten anfallen, sofern der jeweilige Artikel nicht als versandkostenfrei ausgewiesen ist. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Angeboten, ggf. im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersicht nochmals deutlich mitgeteilt.

(4) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht in der Produktbeschreibung deutlich anders angegeben, sofort versandfertig nach dem Eingang der Zahlung).

(5) Es bestehen die folgenden Liefergebietsbeschränkungen: Die Lieferung erfolgt in folgende Länder: Deutschland.

§ 5 Aktualisierungen, Updates, Mitwirkungspflichten des Verbrauchers

(1) Sofern ein Vertrag über Waren mit digitalen Elementen oder über digitale Produkte (digitale Inhalte und Dienstleistungen) mit einem Verbraucher zustande kommt und die gesetzliche Aktualisierungspflicht nicht vertraglich wirksam ausgeschlossen ist, werden dem Kunden regelmäßig Updates bereitgestellt, die die Funktionsfähigkeit und die (IT-)Sicherheit der Kaufsache gewährleisten (z.B. Sicherheitsupdates gegen neue Sicherheitsbedrohungen etc.).

(2) Wir sind dazu befugt, zur Bereitstellung der Updates auch einen Dritten einzusetzen (z. B. den Hersteller oder seinen Lieferanten).

(3) Der Zeitraum, in dem Updates bereitgestellt werden, hängt von der Art der jeweiligen Kaufsache ab und wird in der Artikelbeschreibung erläutert.

(4) Verbraucher werden über die Bereitstellung von Updates sowie über die sachgemäße Installation dieser informiert.

(5) Der Kunde ist verpflichtet, bereitgestellte Updates sachgemäß nach der Installationsanleitung zu installieren.

§ 6 Zurückbehaltungsrecht

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

§ 7 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

§ 8 Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(2) Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Dazu gehört insbesondere unsere Pflicht zum Tätigwerden und der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in § 3 beschrieben wird.

(3) Unterlässt es der Kunde beim Kauf einer Ware mit digitalen Elementen oder beim Kauf digitaler Produkte (digitale Inhalte und Dienstleistungen), eine Aktualisierung, die ihm bereitgestellt und über deren Verfügbarkeit er informiert worden ist, innerhalb einer angemessenen Frist zu installieren, so haften wir nicht für einen Sachmangel, der allein auf das Fehlen dieser Aktualisierung zurückzuführen ist.

§ 9 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 10 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate.

(3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache/die digitalen Güter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserfüllung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies natürlich keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 11 Schlussbestimmungen/

Streitbeilegung

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

Stand: April 2023

Teilnahmebedingungen

Die naturfit Online-Kurse werden angeboten von naturfit®. Die Teilnahme an naturfit® Online-Kursen unterliegt den folgenden Teilnahmebedingungen. Lesen Sie diese aufmerksam durch, bevor Sie die Kurse nutzen. Mit der Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen erklären Sie sich mit diesen einverstanden. Bei Fragen zum Datenschutz lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Die Nutzung der Online-Kurse erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftung von naturfit® für Folgen, die aus der Nutzung der Online-Kurse entstehen, besteht nicht. Die Online-Kurse dienen der Prävention, also der Vorbeugung von Erkrankungen und Risikofaktoren. Es handelt sich nicht um online durchgeführte Therapien, Behandlungen oder Diagnostik. Die naturfit® Online-Kurse können eine ärztliche Behandlung oder Diagnostik nicht ersetzen. Der Inhalt kann und darf nicht als eine Aufforderung verstanden werden,  eine Krankheit oder ein anderes Leiden selbst zu erkennen oder zu behandeln.  

Teilnahmeberechtigte

Die naturfit® Online-Kurse richten sich in erster Linie an Teilnehmer im privaten Umfeld. Um an einem der Online-Kursen teilzunehmen, müssen Sie nicht bei einer bestimmten Krankenversicherung versichert sein. Für die Teilnahme müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Beginn der Teilnahme

Die Teilnahme beginnt mit der vollständigen Registrierung auf einer der Online-Kurs Webseiten. Pro Person kann nur ein Konto eröffnet werden.

Beendigung der Teilnahme

Der Vertrag endet automatisch nach spätestens nach 12 Wochen. naturfit® behält sich das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund vor. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Teilnehmer bei Vertragsanbahnung falsche Angaben zu seiner Identität oder sonstigen Daten macht. Die Teilnahme kann von Ihnen jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung von der registrierten Emailadresse an info@naturfit.online beendet werden.

Sperrung

naturfit® ist dazu berechtigt, alle oder bestimmte Daten eines Nutzers ohne vorherigen Hinweis oder ohne Verwarnung zu sperren, teilweise oder komplett zu entfernen oder die vom Nutzer zum Hochladen bereitgestellten Daten nicht zu speichern, sofern bei fitbase die berechtigte Annahme besteht, dass sie

  • eine Verleumdung oder Ehrverletzung für andere natürliche oder juristische Personen darstellen,
  • gegen geschützte Rechte wie Urheber- und Leistungsschutzrechte, Marken- und sonstige Kennzeichnungsrechte, Patentrechte, Geschäftsgeheimnisse oder Vertraulichkeitsvereinbarungen verstoßen,
  • Personen oder Sachen Schäden zufügen oder Personen auf andere Weise belästigen,
  • die Rechte anderer Personen – wie den Schutz der Privatsphäre oder das allgemeine Persönlichkeitsrecht – verletzen,
  • pornographische, obszöne, sonst wie unsittliche und anstößige sowie illegale Inhalte/ Daten/ Verweise enthalten,
  • zu Gesetzes- und verfassungswidrigen Handlungen auffordern oder diese fördern
  • gemäß geltendem Recht straf- oder zivilrechtlich verfolgt werden können
  • und/ oder wenn die berechtigte Annahme besteht, dass der Nutzer gegen diese Teilnahmebedingungen verstößt.

Widerrufsrecht

Nach Vertragsschluss hat der Teilnehmer das gesetzlich gewährte Recht, seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Schriftform (Brief oder E-Mail) zu widerrufen. Der Widerruf muss zu seiner Wirksamkeit den Benutzernamen, die hinterlegte Emailadresse, die Adresse und das Geburtsdatum des Teilnehmers enthalten sowie die Bezeichnung des gekündigten Online-Kurses. Zur Wahrung der Widerrufsfristen genügt die rechtzeitige Absendung einer Widerrufserklärung an folgende Adresse:

naturfit- Physiotherapie, Güterstraße 22, 45219 Essen oder an info@naturfit.online

Registrierung

Zur Teilnahme an naturfit® Online-Kursen müssen die mit * gekennzeichneten persönlichen Daten vollständig und unter Zustimmung der Teilnahmebedingungen und der Datenschutzerklärung eingetragen werden. Die Registrierung zu naturfit® Online-Kursen erfolgt online. Unmittelbar nach dem Absenden der Registrierung wird eine E-Mail mit einem Aktivierungslink an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse verschickt.

Legitimationsverfahren

Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem persönlichen Passwort.

Sorgfalts- und Mitwirkungspflichten

Bitte beachten Sie die Hinweise und die Benutzerführung auf dem Bildschirm. Überprüfen Sie die von Ihnen eingegebenen Daten auf ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Der Nutzer ist verpflichtet, die ihm mitgeteilten Sicherungsmaßnahmen vorzunehmen. Eine wichtige Sicherungsmaßnahme bei der Nutzung von naturfit® Online-Kursen ist das persönliche Passwort. Über das Passwort hat nur der jeweilige Nutzer die Zugangsberechtigung zum Online-Kurs. Um einen Zugriff Dritter auf Ihre Daten zu vermeiden, verlassen Sie naturfit® Online-Kurse stets mit dem Logout-Button. Der Teilnehmer ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass kein Dritter in den Besitz des Passwortes gelangt.

Haftung

naturfit® übernimmt keine Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass ein Dritter durch Verletzung der Sorgfaltspflicht des Nutzers in den Besitz des Passwortes gelangt. naturfit® übernimmt keine Gewähr für Erreichbarkeit, technische Verwertbarkeit und Virenfreiheit der Internetseiten bzw. übermittelter Dateien.

Urheberrechtsschutz

Die auf den Online-Plattformen angebotenen Inhalte wie beispielsweise Texte, Zeichnungen, Bilder, Dokumentationen, Videos, Audio-Daten, Software usw. sind urheberrechtlich geschützt. Ihre Nutzung unterliegt den jeweils geltenden Urheberrechten. Die Inhalte dürfen ausschließlich zu privaten und nicht-kommerziellen Zwecken genutzt werden. Eine gewerbliche Vervielfältigung der urheberrechtlich geschützten Inhalte oder eine gewerbliche Weitergabe an Dritte ist unzulässig und wird mit rechtlichen Schritten verfolgt.

Änderungen der Teilnahmebedingungen

naturfit® kann diese Teilnahmebedingungen jederzeit aktualisieren oder ändern. Die Teilnahmebedingungen sind in ihrer jeweiligen Fassung bindend.

Gesundheitliche Voraussetzungen

Um einschätzen zu können ob es gewisse gesundheitliche Risiken bei Ihrer Anmeldung gibt, müssen Sie bestätigen, dass sie die gesundheitlichen Vorraussetzungen für diesen Kurs erfüllen.

Wenn eine oder mehrere der unten stehenden Aussagen zutreffen oder Sie zur Zeit an einer behandlungsbedürftigen Erkrankung des Bewegungsapparates leiden, sollten Sie an dem Onlinekurs Rücken.Kraft! Wirbelsäulengymnastik nicht teilnehmen.

  • Lungenerkrankung, Herzkreislaufbeschwerden, Gelenkbeschwerden (z.B. akuter Bandscheibenvorfall) oder andere diagnostiziere Erkrankungen.
  • Schwangerschaft
  • Tumorerkrankungen

Sollten Sie sich unsicher sein fragen Sie bitte Ihren Arzt ob etwas gegen die Teilnahme spricht.

Sie sollten bei der Durchführung von Übungen innerhalb des Kurses darauf achten, dass sie sich körperlich nicht überbeanspruchen und dass sie ruckartige Bewegungen vermeiden.

Die Teilnahme am Präventionskurs erfolgt auf eigene Gefahr.